Kinderoph­thalmologie / Sehschule

In unserer Sehschule untersucht und behandelt Frau Lemke, unsere Orthoptistin, in Zusammenarbeit mit den Augenärzten große und kleine Patienten mit Augenbewegungsstörungen (z.B. Doppelbilder), Schielstellungen und Sehschwächen sowie alle damit zusammenhängenden Krankheitsbilder.

lemke_in_sehschule.jpg Außerdem führen wir Vorsorgeuntersuchungen zur Sehentwicklung von Kleinkindern durch. Bei ca. 10% aller Kinder liegen Störungen durch zum Teil unauffälliges Schielen oder durch Sehschwächen vor, die durch das Tragen einer Brille korrigiert werden können. Wichtig ist es, diese Störungen frühzeitig zu erkennen, da sie unbehandelt zu einer lebenslang bestehenden Sehschwäche führen können, die dann nicht mehr behandelt werden kann. Daher empfehlen wir bei unauffälligem Kind eine erste Vorsorgeuntersuchung im Alter von 2 ½ bis 3 Jahren, bei auffälligem Kind (z.B. Schielstellung) jederzeit.

Die Sprechzeiten unserer Sehschule sind Montagvormittags oder nach Vereinbarung.